Österreichische Meisterschaft der U12 und U16 in Kottingbrunn

Alle Ergebnisse zum Download:
Erg_u12weiblich.pdf (42013)

Erg_u16weiblich.pdf (41922)

Erg_u12maennlich.pdf (15305)

Erg_u16maennlich.pdf (15578)

Es war ein Mega Event für den ATV Kottingbrunn, die österreichischen Meisterschaften der U12 und U16 für Mädchen und Burschen zu organisieren. Aber mit vereinten Kräften aller Vereinsmitglieder und Unterstützung von Eltern und zahlreichen Freiwilligen wurde es zu einer gelungenen Veranstaltung für alle Beteiligten. Es begann mit dem Empfang am Parkplatz und endete mit der Siegerehrung der 28 Mannschaften durch unseren Bürgermeister, Dr. Christian Macho, der alle Spieler beglückwünschte und die Medaillen überreichte.

Bei drückenden 32°C am ersten Tag, Samstag den 13.6.2015 um 11:45 Uhr, wurden die Meisterschaften vom technischen Delegierten Fritz Fuchs und dem Obmann vom ATV Kottingbrunn, Otto Wöhrer, eröffnet.

Die U16 des ATV Kottingbrunn ging gleich im ersten Spiel gegen UNION Compact Freistadt auf den Platz. Man sah gleich von Beginn an auf welch hohem Niveau schon in dieser Altersklasse Faustball gespielt wird. Der erste Satz ging mit 7:11 an die Favoriten aus Freistadt, aber nur aufgrund einer Linienrichterfehlentscheidung konnte der zweite Satz von den Kottingbrunnern nicht gleich gewonnen werden. In der Verlängerung konnten die Freistädter den Satz noch ganz knapp mit 12:14 für sich entscheiden. Damit mussten sich die Kottingbrunner auf die restlichen beiden Gruppenspiele konzentrieren, um über die Kreuzspiele noch ins obere Playoff zu kommen.

Im nächsten Spiel traf man auf die Vorarlberger Mannschaft TS Schwarzach. Die Kottingbrunner gingen sehr konzentriert ans Werk und konnten das Match mit 11:8/11:4 klar gewinnen.

Im letzten Gruppenspiel für die Heimmannschaft  ging es dann gegen den Turn- u. Sportverein Itzling aufs Feld. Wieder war die Mannschaft sehr fokussiert vom Trainer Gerhard Englert auf jeden einzelnen Punkt eingestellt worden.  Sie konnten das Konzept umsetzen und beide Sätze mit 11:6 und 11:7 gewinnen. Damit war klar, dass man 2. in der Gruppenphase wurde und nun im Kreuzspiel auf den 3. der Gruppe B treffen würde. Der Sieger dieses Kreuzspiels spielte dann im oberen Playoff um die Plätze 1-4.

In der Zwischenzeit fing auch die U12 des ATV Kottingbrunn ihre Gruppenspiele an. Unter Trainer Günter Königsreiter traf man im ersten Match auf AWN TV Enns. Den jungen Kottingbrunnern merkte man die Nervosität sehr an und sie mussten sich doch recht klar mit 5:11/1:11 geschlagen geben.

Im nächsten Spiel gegen SSV Bozen beruhigte sich das Team aus Kottingbrunn und konnte sich in der Verlängerung des 2. Satzes noch ein Unentschieden erkämpfen (7:11/12:10).

Im dritten und letzten Spiel der Gruppenphase ging man gegen den niederösterreichischen Meister ÖTB Drösing auf den Platz. Die Drösinger ließen aber nichts anbrennen und siegten glatt mit 2:11/4:11 gegen die doch körperlich unterlegenen Kottingbrunner.

Damit belegte die U12 den 4. Patz in der Gruppe B und musste ins untere Playoff um Platz 5-8 spielen.

Um 18:30 Uhr ging es dann für die U16 ins entscheidende Kreuzspiel gegen den 3. der Gruppe B ÖTB Neusiedl an der Zaya. In einem hochklassigen Spiel, wie man es schon aus der niederösterreichischen Meisterschaft kennt, konnte die Heimmannschaft, vom lautstarken Publikum unterstützt, den ersten Satz knapp mit 11:9 gewinnen. Dann passierte etwas Fatales für die Mannschaft aus Kottingbrunn: Noch bevor der 2. Satz angepfiffen wurde, spielten die Neusiedler ein kurzes Service, Leon Köhler (Mittelmann beim ATVK) lief spontan los und zog sich dabei einen Muskelfasereinriss zu. Damit wurde die Heimmannschaft extrem geschwächt und Trainer Gerhard Englert musste zum zweiten Mal komplett umstellen. Ben Placke ging vom Nebenschlag in die Mitte und Maximilian Shala kam ins Spiel. Mit dieser Umstellung brauchte die Mannschaft aus Kottingbrunn eine Weile um wieder ins Spiel zu finden. Sie kamen mit 8:10 in Rückstand, ehe sie mit dem Rücken zur Wand 4 Punkte in Folge erzielen und das wichtige Match mit 12:10 doch noch für sich entscheiden konnten. Diesen großen Erfolg widmete die Mannschaft ihrem verletzten Teamkollegen Leon Köhler bei der Verabschiedung mit dem Schlachtruf „für Leon“! Das begeisterte Publikum war zu Tränen gerührt.

Damit war fix, dass die U16 der Heimmannschaft um die Plätze 1-4 im oberen Playoff mitspielen wird.

Am Sonntag begannen die Spiele schon pünktlich um 8:30 Uhr und die U12 war als erste Mannschaft gegen FV ASKÖ Jedlesee am Spielfeld. Wieder merkte man den jungen Kottingbrunnern die Aufregung  vor heimischem Publikum sehr an und es gingen beide Sätze mit 5:11 und 8:11 verloren. Damit musste das Team aus Kottingbrunn um Platz 7 und 8 spielen.

Vorher waren allerdings die Jugendlichen der U16 der Heimmannschaft gefordert, um eventuell den Einzug ins Finale zu schaffen. Es ging gegen den Gruppensieger der Gruppe B und Oberösterreichischen Meister Union Waldburg aufs Spielfeld. Die ersatzgeschwächte Heimmannschaft versuchte alles und konnte den weit favorisierten Oberösterreichern sogar einen Satz abnehmen. Aber dann war die Luft draußen und das Match endete 1:2 (4:11/11:8/2:11) für den zukünftigen Staatsmeister Union Waldburg.

Die U12 begann in der Zwischenzeit ihr Match um Platz 7 gegen Union Wolkersdorf. Es sah am Anfang alles recht gut aus, da man gleich den ersten Satz für sich mit 12:10 entscheiden konnte. Danach konnten die Wolkersdorfer aber noch einen Gang zulegen und erkämpften sich die beiden Folgesätze mit 3:11 und 8:11. Das Spiel endete somit 1:2 für Wolkersdorf und die Mannschaft aus Kottingbrunn musste sich mit dem 8. Platz begnügen. Trainer Günter Königsreiter sagte nach dem Spiel, dass seine jungen Spieler aber viel Erfahrung in diesem Turnier gesammelt haben.

Dann kam es zur letzten Begegnung der U16 vor heimischem Publikum gegen DSG UKJ Froschberg um den 3. Platz. Trainer Gerhard Englert versuchte nochmal seine Mannschaft richtig einzustellen, aber an diesem Tag war nicht mehr als ein 7:11 und 7:11 gegen Froschberg drin. So versäumte die Mannschaft knapp eine Medaille und belegte den undankbaren 4. Platz. Gerhard Englert sagte nach dem Spiel, dass ohne das Verletzungspech und mit dem stärksten Kader bei einer Staatsmeisterschaft hier nach oben alles offen ist! Die Jungs haben Potenzial und den nötigen Ehrgeiz, um auch einmal ganz oben am Stockerl stehen zu können.

Das Feedback der Spieler, Betreuer und Gäste zur Organisation und dem Ablauf der Veranstaltung war durchgehend positiv. Obmann Otto Wöhrer bedankt sich bei allen helfenden Händen und wünscht allen einen schönen und erholsamen Sommer nach dieser langen Saison.

 

Hier noch alle Platzierungen auf einen Blick:

U16 männlich

1. Union Waldburg

2. Union Compact Freistadt

3. DSG UKJ Froschberg

4. ATV Kottingbrunn

5. Askö Seekirchen

6. Turn- u. Sportverein Itzling

7. ÖTB Neusiedl/Z.

8. TS Schwarzach

 

U12 männlich

1. ASVÖ SC Höhnhart

2. ÖTB Drösing

3. AWN TV Enns

4. Union Compact Freistadt

5. FV Askö Jedlesee

6. SSV Bozen

7. Union Wolkersdorf

8. ATV Kottingbrunn

 

U16 weiblich

1. Union Reichenthal

2. Askö Seekirchen

3. TSU St. Veit

4. Union Compact Freistadt

5. FBV Grieskirchen

6. TV Villach

 

U12 weiblich

1. Union Compact Freistadt

2. TSU St. Veit

3. Askö Seekirchen

4. Union Waldburg

5. Askö Laakirchen Papier

6. FV Askö Jedlesee

 

 

U12 mit Trainer Günter Königsreiter

U12 bei der Siegerehrung

U16 bei der Siegerehrung

 

Vielen Dank an die Sponsoren der Österreichischen Meisterschaft!

Geld - Spendenliste Faustball 2015 bzw. für Transparentwerbung

Firmen:

Schmachtl GmbH

Kautschek GmbH

LMF GmbH

Wien-Energie

Elektro Jeschek

Blumenstube Trindorfer

Hairjoy Martina Dippe

Einzelpersonen:

Bgm. Dr. Christian Macho

Vz. Bgm. Klaus Windbüchler

GGR  Ing. Andreas Kieslich

GGR  Andrea Nemec

GGR Ernst Nemec

UGR Hermann Pieller

GR Peter Braun

GR Ing. Otto Wöhrer

GR Wolfgang Birbamer

GR Emanuel Prager

GR Franz Rathbauer

GR Nicole Kaiser

GR Renate Herndl

GR Armin Schaupp

GR Johann Ednitsch

Reinhard Rathbauer

 

sowie Torten und Kuchenspenden von

Kaffee Flair

den Damen des Pensionisten-Vereines Kottingbrunn

den Damen der Kinderfreunde

und den Eltern unserer Kinder

Kontakt

Faustball ATV Kottingbrunn (Obmann Otto Wöhrer) Lessinggasse 9
2542 Kottingbrunn
+43 676 384 67 63 faustball.kottingbrunn@gmx.at